© Austrian Breeders Club with Friends / Niederwehr 2 / 3861 Eggern / Austria Tel: +43 (0) 664 / 116 41 62 | M@il: abcfrassehunde@gmail.com | www.abcf.at | www.rassehundeclub.at

Austrian Breeders Club

Züchterleitfaden

Hier finden unsere Züchter den Züchterleitfaden für die leichtere Orientierung!
Hier finden unsere Züchter einen kleinen Leitfaden, was sie alles im Laufe der Zucht (Zuchtbeginn, Deckmeldung, Wurfabnahme usw.) benötigen. Bzw. ist es auch als kleine Information für jene Leute gedacht, die noch keine Zuchtstätte haben, aber sich vielleicht mit dem Gedanken zur Zucht tragen. Für weitere Informationen steht Ihnen gerne der ABCF Zuchtwart/in oder die jeweiligen Rassebeauftragten zur Verfügung. Vor Beginn Ihrer züchterischen Tätigkeit müssen Sie einen Antrag auf einen kynologischen Zunahmen beim ABCF stellen. Zeitgleich ist eine Mitgliedschaft beim ABCF und eine Zuchtstättenbewilligung erforderlich. Danach müssen Sie für jene Hunde die zur Zucht verwendet werden sollen alle erforderlichen Untersuchungen und Ausstellungsergebnisse erbringen um die Hunde zur Zuchtzulassung anzumelden. Es ist in Ihrem eigenen Ermessen eine Schönheitszucht, Leistungszucht usw. anzustreben, bzw. sich schon vor der Ausstellung des ABCF Qualitätsgütesiegels, sich an dessen hohe Anforderungen zu halten. Der ABCF steht Ihnen dabei immer helfend und beratend zur Seite. Ist dies alles positiv verlaufen, steht Ihrer Zucht nichts mehr im Wege. Sie bekommen einen Mentor an Ihre Seite und schon kann es mit der Wurfplanung los gehen. Sobald die Hündin gedeckt wurde, ist der Züchter verpflichtet den Deckakt unverzüglich zu melden - innerhalb von 7 Tagen. Dazu wird der Deckschein ausgefüllt und unterschrieben, zusammen mit der Kopie der Zuchtzulassung und bei Bedarf einem aktuellen Augenbefund (je nach Rasse) beider Elterntiere an den ABCF Zuchtwart gesendet. Innerhalb von 7 Tagen (ab Geburtstermin), ist der Wurf mit dem Wurfmeldungsformular an den Zuchtwart des ABCF zu melden. Auf dem Formular sind alle Welpen (lebende und verstorbene) anzugeben. Ebenso ist ein eventueller Kaiserschnitt im Wurfformular zu vermerken! Versterben nach Abgabe der Wurfmeldung weitere Welpen, sind diese nach Geschlecht getrennt, unverzüglich dem Zuchtwart zu melden! auch eventuelle auftretende Erkrankungen sind meldepflichtig! Der Züchter vereinbart mit dem Zuchtwart und Tierarzt seiner Wahl den Termin zur Wurfabnahme. Zeitgleich übersendet er an den Zuchtwart die bereits ausgefüllte erste Seite des Wurfmeldescheins (Namen der Elterntiere, Namen der Welpen usw. bereits eingetragen). Der Zuchtwart informiert den Züchter dann über die Gesamtkosten der Wurfabnahme und Ahnentafeln und vereinbart einen passenden Termin. Die Wurfabnahme findet im Beisein der Mutterhündin nach Vollendung der 6. und spätestens bis zur vollendeten 8. Lebenswoche statt. Im Rahmen der Wurfabnahme findet gleichzeitig eine Besichtigung / Kontrolle der Aufzuchtstätte / Zuchtstätte statt. Der ZB dokumentiert die Wurfabnahme auf dem Zuchtwartbericht. Der Züchter erhält je eine Kopie des Wurfmeldescheins und des Zuchtwartberichtes. Alle Welpen müssen bei Wurfabnahme durch einen Transponder (Mikro-Chip) nach ISO Norm gekennzeichnet sein. Der ABCF ZB und der Vertrauenstierarzt des Züchters haben den Wurf gemeinsam zu kontrollieren und die Wurfkontrolle und Wurfbestätigung am Wurfmeldeschein zu bestätigen. Der Züchter hat JEDE Auffälligkeit eines Welpen spätestens bei der Wurfabnahme zu melden! Bitte laden Sie sich im Abschnitt Formulare auch die Chipliste für Ihren Tierarzt, um diesem seine Arbeit zu erleichtern und legen diese fertig ausgefüllt der Zuchtwartin vor. Zur Wurfabnahme sind dem ZW folgende Unterlagen auszuhändigen: Original Deckbescheinigung Original Wurfmeldeschein Original Ahnentafel / Mutterhündin Kopie der Ahnentafel / Mutterhündin Kopie der ZZL / Mutterhündin Kopie der HD / ED / OCD Untersuchung / Mutterhündin Kopie der rassespezifischen Untersuchungen / Mutterhündin Kopie Ausstellungsbewertungen / Mutterhündin Kopie Championate (falls vorhanden) / Mutterhündin Kopie Leistungszertifikat (falls vorhanden) / Mutterhündin Kopie der Ahnentafel / Deckrüde Kopie der ZZL / Deckrüde Kopie der HD / ED / OCD Untersuchung / Deckrüde Kopie der rassespezifischen Untersuchungen / Deckrüde Kopie Ausstellungsbewertungen / Deckrüde Kopie Championate (falls vorhanden) / Deckrüde Kopie Leistungszertifikat (falls vorhanden) / Deckrüde Antrag auf Eintragung Schönheitszucht (falls vorhanden) Pro Welpe 2 Chipnummernabschnitte Entwurmungsliste der Welpen EU Impfpässe der Welpen Kopie der Zuchtstättenbestätigung Züchterleitfaden im PDF Format Sie sind Züchter oder wollen Züchter werden? Sie sind auf der Suche nach dem für Sie geeigneten Verein / Verband? Wenn Sie mit uns die Vorstellung der gesunden, wesensfesten, ursprünglichen Rassehundezucht teilen, gegen Qualzuchten sind und für Sie das Miteinander in der Rassehundezucht ein wichtiger Aspekt ist, passen Sie vielleicht genau in unseren Club? Dann melden Sie sich doch bei uns, wir beraten Sie gerne! Zurück zur Züchterübersicht
Austrian Breeder‘s Club with Friends